(zitiert und übersetzt nach: Tarifvertrag für Film- und Fernsehprofis, die für die Dauer der Produktion beschäftigt sind – TV FFS vom 29. Mai 2018) SENDEN Sie UNS IHRE FRAGEN AHEAD OF TIME: Wenn Sie uns Fragen vor oder während des Treffens senden möchten, senden Sie diese bitte per general@acep-cape.ca mit “EC-vorläufiger Vereinbarung” in der Betreffzeile. Kostenpflichtige Parkplätze stehen an der Unterkunft zur Verfügung, sind aber nicht von CAPE abgedeckt. Wir freuen uns auf Sie! Zugang zum Referenzdokument mit den neu ausgehandelten Bestimmungen: bit.ly/2JVW0A4 Der Sitz der Kirche befindet sich in Berlin. Sie ist Vollmitglied der Evangelischen Kirche in Deutschland ( EKD) und eine Kirche der Preußischen Union. Kirchenoberhaupt ist Bischof Dr. Markus Dröge (2010). Die EKBO ist eine von 20 lutherischen, reformierten und Vereinigten Kirchen der EKD und selbst eine Vereinigte Kirche. Die Kirche hat 940.419 Mitglieder (Dezember 2018[1]) in 1.770 Pfarreien. Die Kirche ist Mitglied der Union Evangelischer Kirchen – UEK und der Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa. In Berlin und Görlitz betreibt die Kirche zwei Akademien. Die Marienkirche in Berlin ist die Kirche des Bischofs der EKBO, wobei der Berliner Dom unter gemeinsamer Aufsicht aller Mitgliedskirchen der UEK steht. “Die Parteien haben sich außerdem auf eine Marktanpassung von 0,8 % mit Wirkung zum 22.

Juni 2018 und um 0,2 % mit Wirkung zum 22. Juni 2021 geeinigt.” Die wöchentliche reguläre Arbeitszeit beträgt 40 Stunden, die, sofern in diesem Tarifvertrag nichts anderes vorgesehen ist, von Montag bis Freitag gleichmäßig über die Wochentage verteilt werden sollten. 1 Memo in Abschnitt 4.6: Die Tarifvertragsparteien vereinbaren, dass es sich bei diesem Tarifvertrag stets um eine befristete Beschäftigung handelt. Tarifvertrag für Film- und Fernsehprofis, die für die Dauer der Produktion beschäftigt sind – TV FFS vom 29. Mai 2018 Seite 6 von 21 Ein arbeitsfreier Tag gilt nur dann als Ruhetag oder Urlaub im Sinne dieses Tarifvertrags, wenn er den gesetzlichen Rest von 11 Stunden zusätzlich zu den arbeitsfreien 24 Stunden umfasst. 2004 fusionierte die Evangelische Kirche der Schlesischen Oberlausitz mit der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg zum heutigen Kirchenkörper. Die Ordination der Frauen war erlaubt. Im Juni 2017 stimmt die Kirche dafür, gleichgeschlechtliche Ehen in ihren Kirchen zuzulassen. [2] Am 1. Januar 2004 fusionierte das Kirchenorgan mit der Evangelischen Kirche der Schlesischen Oberlausitz. Nachtarbeit ist die Arbeit, die zwischen 22.00 und 6.00 Uhr geleistet wird.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die integrierte Evangelische Kirche des Altpreußischen Verbandes (unter diesem Namen 1922–1953, damals in Evangelische Kirche der Union umbenannt) in einen Dachverband umgewandelt. 1947 wurden die Kirchenprovinzen, soweit ihre Gebiete nicht von Polen oder der Sowjetunion annektiert wurden, zu eigenständigen kirchlichen Körperschaften. Bei längeren Arbeitszeiten ist eine weitere Unterbrechung von 30 Minuten zu gewähren, wenn die Arbeitszeit 12 Stunden überschreitet. Das gesamte Kircheneigentum östlich der Oder-Neiße-Linie, parochial und provinziell, wurde entschädigungslos enteignet, und die Kirchengebäude wurden größtenteils von der römisch-katholischen Kirche in Polen übernommen. Eine kleine Anzahl schlesischer Kirchen gehört heute den evangelischen Kirchengemeinden der Evangelisch-Augsburger Kirche in Polen (siehe z.B. Friedenskirchen). Heute wird der führende Bischof für zehn Jahre von der Synode gewählt und kann für eine zweite Amtszeit wiedergewählt werden. Seit 1817, als die lutherischen, calvinistischen und neu gegründeten Einheitsgemeinden einen gemeinsamen Verwaltungsschirm bildeten, der später Evangelische Kirche in Dener älteren Provinzen Preußens genannt wurde, gehörte das Gebiet des heutigen Kirchenkörpers zu den beiden altpreußischen Kirchenprovinzen Schlesien und des Marsches von Brandenburg.

Andrew Verboncouer • (920) 562-9601 • andrewverbs@gmail.com@averbs